BERLIN HENDRIX BASH

Psychedelic Rock, Blues, Soul, Funk

Line-up:
Reggie Worthy – Voc, Bass – USA
Ron Spielman – Voc, Guitar – Dtld
Andreas Willers – Guitar – Dtld
Torsten Wagner – Guitar – Dtld
Benny Greb –  Schlagzeug – Dtld
Lutz Halfter – Schlagzeug – Dtld  standby
Zam Johnson – Schlagzeug – USA standby

JIMI HENDRIX gilt immer noch als Erfinder des modernen E-Gitarrensounds und als Schlüsselfigur einer der kreativsten Phasen der Rock- & Bluesmusik, an deren Weiterentwicklung er durch kräftige Infusionen von Energie schwarzer Musik-Tradition maßgeblich beteiligt war.
Fünf hochkarätige Musiker aus verschiedenen Teilen der Berliner Musikszene arbeiten in diesem Projekt zusammen, um JIMI’s Musik möglichst nah und auch neu zu interpretieren. Dabei treffen sie hervorragend die freie, etwas anarchische Stimmung, die in Clubs und auf den großen Festivals der 60er Jahre geherrscht haben mag.

AHOI produzierte bis 2011 alljährlich als Naujahrs-Auftakt am 1. Januar den BERLIN HENDRIX BASH alias JIMI HENDRIX MEMORIAL NITE in Berlin. Daraus formatierte sich 2008 diese Gruppe der Extraklasse zu ihrer ersten Revue.
2018 planen wir es wieder 😉

Die Musiker sind:

REGGIE WORTHY –  Blues im Blut
Das ist Soul, Funk & Blues vom Allerfeinsten!
Sein Bass groovt gewaltig, wenn der charismatische Sänger und Songwriter loslegt. Er studierte an der Rutgers Universität in New Brunswick.
Von da an nennt man ihn Bass-Professor.
Als Sänger, Bassist und Entertainer tourte er  in den Bands der Weltstars: Justin Timberlake,  Eric Burdon, Jennifer Rush, Stoppock, Howard Carpendale, Udo Lindenberg, Stefan Gwildis uva. Reggie Worthy tourte mit Ike & Tina Turner bevor er eine LP mit ihnen aufnahm.
Zur Zeit schreibt er am Rock-Musical „Voodoo-Child“.

RON SPIELMAN – Blues, klassischem R’n’B & Jazz
Zweifellos zählt der Wahl-Berliner Ron Spielman zu den Ausnahme-Gitarristen der deutschen Szene. Und wenn man dann auch noch Spielman heißt, wird der Name in diesem Fall tatsächlich zum Programm. Vor allem die enorme Vielseitigkeit zeichnet den bescheidenen Musiker aus. Ob an der geliebten Stratocaster in seinem Trio oder mit seiner Akustik-Band:
Ron Spielman präsentiert seine gefühlvollen Songs stets auf höchstem Niveau. Veröffentlichte er bereits 8 Alben unter seinem eigenen Namen! Seine Songs sind auf über 9 Alben von befreundeten Musikern zu hören. Ron: „Das erste was ich hörte als ich anfing Gitarre zu spielen war – Jimi Hendrix. Das hat mich für mein Leben beeindruckt und geprägt“

TORSTEN WAGNER – Blues, Westcoast Fusion & Rock
Nach Stationen in Los Angeles und Wien (Dozent für populäre Gitarre am AIM) ist Torsten Wagner heute wieder als freischaffender Studio und Tour-Gitarrist  tätig.
Zu seinen verschiedensten Auftraggebern gehören Lynn Davis, (Vonda Shepard Band, Toto) LaFrado (Al Jarreau Band), Sunnie Paxson (Stanley Clark), Roland Kaiser, Band ohne Namen, Jocelyn B. Smith, Smooth Jazz Projekt Berlin.

ANDREAS WILLERS
gilt als Ausnahmegitarrist mit einem enormen stilistischen Background. Er spielte mit Weltstars wie Paul Bley, Louis Sclavis, Enrico Rava, Bob Stewart, Marvin Smitty Smith, Dave Liebman, Trilok Gurtu und David Murray, tourte zu Beginn seiner Karriere jedoch intensiv als Blues-Gitarrist und ist auf über 35 Alben unter eigenem Namen, in kooperativen Bands oder als Sideman vertreten.
„Andreas Willers stellt die Hendrix-Themen in seinen eigenen musikalischen Kontext und spielt, ohne sich auf die Reproduktion von Hendrix-Gitarren-Klischees zu stützen, die transferiert er lieber per Whammy-Pedal in die Gegenwart.“ (Gitarre & Bass) „Bizarr. Überwältigend. Verzaubernd. Aufregend. Ultimativ eigenständig.. .. Wir können  sagen: Dies ist eines der ambitioniertesten Hendrix Projekte, die wir je gehört haben.“  (Voodoo Child Magazin, USA)  ‚Man, it sounds like jazz guitar, James-Bond-guitar and all freaked-out noise at times.
What a thrill!‘ member of audience, Santa Cruz,/CA

BENNY GREB – Masterdrummer
„Modern Drummer Magazin“ 2006:  2. Platz der „Up & Coming Drummer„. Artist Library der „Most famous Drummers of Rock, Pop and Jazz“. Studium an der BFS für Musik Dinkelsbühl und der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. In den darauf folgenden Jahren weitere Recordings und Gigs mit Jerobeam, Strom und Wasser, Bobby McFerrin, Ron Spielman, dem Zappa Projekt des NDR Orchesters u.a..
Er sorgt mit seinen Soloshows weltweit für Aufsehen und spielt innerhalb kurzer Zeit auf dem World Drum Festival, der Namm Show in L.A., dem DrummerLive-Event in der Wembley Arena, dem Meinl Drum Fest und dem Montreal Drum Fest. 2006 folgten Touren durch Deutschland, Kanada und USA.