FÉENOSE

aus Burkina Faso
Soul-Jazz, Hip Hop, RnB, Pop, Traditionell

Die Singer-Songwriterin und panafrikanische Interpretin lebt derzeit in Deutschland.
FÉENOSE
setzt sich für Menschenrechte ein.
Zu diesem Zweck gründete sie die SIMA Association, die gegen FGM (weibliche Genitalverstümmelung), für bessere Lebensbedingungen von Menschen mit Albinismus kämpft und setzt sich für die Bildung benachteiligter Kinder ein.

Ihre Karriere begann in Burkina Faso mit 15 Jahren in Burkina Faso.
2007 erschien ihr erstes Hip-Album „Da wou wô“.
2012 ist das zweite Album „Albinos“ ein Hybridalbum mit afrikanischen und europäischen Vibrationen.
2015 ist EP „c’est la vie“, ein besonderes Projekt, das aus akustischer Live-Musik besteht und einfach das Leben thematisiert.
2018 erscheint ihr drittes Album „Baby“ beim Label „Kayiri Record“. Die musikalische Leitung dieses Albums ist eine Mischung aus verschiedenen Einflüssen: Emotionen und Inspirationen mit einem Guide Love in all seinen Formen.
Sie wurde
nominiert für den Kundé 2018 (die Trophäen der burkinischen Musik) in der Kategorie „Bester Künstler der burkinischen Diaspora„, was ein Zeichen für die Anerkennung des afrikanischen Showbiz und insbesondere von Burkinabe ist.

Ihre Geschichte:
2018

Präsentation auf der Kulturwoche der Sourou-Studenten in Tougan, Burkina Faso
Widmung des neuen Albums „Baby“, Gambidi Cultural Space, Ouagadougou, Burkina Faso
Konzert (Begleitung DJ Nina) beim Wettbewerb „Mali has Rappers“, Haus der Jugend von Bamako, Mali
Konzert im Brooklyn, New York, USA
Konzert im Shrine, New York City, USA
Eingeladen in Washington für eine Reihe von Interviews in der Sektion VOA (Voice Of America) Africa: RM Show, Farafina Folie, Die Welt der Weiblichkeit, Washington, USA
Gast im Radio und Sprecher der Sendung „Sweet Madness“, Montreal, Kanada
Konzert in der Schweiz auf der Kulturparty Bùd Yam, Undervelier, Schweiz
2-seitiger Artikel über F
éenose in der großen internationalen Zeitschrift für afrikanische und westindische Frauen „Amina Mag“, Paris, Frankreich
Promo-Interview bei Radio Legend of Ouagadougou, Burkina Faso
Promo Interview bei Radio G, Frankreich
International Official Release des Albums „Baby“. Widmungsabend im Live-Konzert bei Sojus7 in Monheim

2015
F
éenose & Band @Traumnacht „Museum in Aktion“ Mischung aus Afrika & Europa
Kapelle des Diakonissenkrankenhauses Mannheim Singen für „Operieren in Afrika“!

2012
CD-Veröffentlichung von Liberal MD & Friends mit F
éenose-Unterstützung, Heidelberg, Deutschland
Konzert Afrikatage Heidelberg
Interview AFRONIGHT-Sendung auf Telesud
Konzert mit bafing kul & der appolo band Saint Denis; Frankreich
Interview Deutsches Radio swr2 in Baden-Baden, in der Tandem / Rakete Show
die
Diasporama Show auf radio cameroonvoice, Montreal, Kanada

2011
offizielle Veröffentlichung des Albino-Albums, Safari-Club Mannheim, Deutschland
Konzerte in Brühl & Mainhardt, Ohrhöfer Sommerfest, Brühl, Mannheim
Interview von Ousmane Zaré über die Sendung „Survivre au Sida“, die auf Radio Frequency Paris ausgestrahlt wird.

2010
Konzerte in Paris mit Joey Kelly und einem Kunststück. Überraschung mit François Ville, Belleville Metro
Show in Hamburg, organisiert von der Botschaft von Burkina Faso in Deutschland zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit: trafalgar lounge
Abend für das Compilation-Release des Vision Action Change-Projekts von Taskforce FGM in Hamburg
Offizielle Veröffentlichung des ersten Albums „Wou Wô“ mit Pressekonferenz und Widmung, Ouagadougou, in Burkina Faso
Live-Interview zur Radio-Jam-Show der Generation 924 von el primo
Hauptgast der TV-Show Star live auf TV-Kanal 3
Live-Interview auf dem Regenbogenkanal von rtb mit as power
Regenbogenkanal offline Interview mit dem rtb mit as power at the double h!
Live-Interview im Radio der Schulen von Kaiser
Live im Jugendradio von lookman bei der Ghettostar Show interviewt
F
éenose in Ouagadougou, Burkina Faso im Rahmen der Promo und der offiziellen Veröffentlichung ihres ersten Albums da „Wou Wô“, das bis dahin nur im Internet erhältlich und daher der burkinabischen Öffentlichkeit unbekannt war
Afrikatag des Förderkreises Dritte Welt in der Villa Meixner in Brühl
Youtube-Video von Féenose, das ihrem Lied „excision“ (Stille) gewidmet ist und auf dem Fernsehsender 3a telesud in Sendung
lady vous écoute“ von lady ngo mang ausgestrahlt wird
Interview F
éenose auf Pacific FM von Tournai, Belgien
Thierry Brillard wirbt für Féenose in der Sendung „Cocktail Jeunesse“ im französischen Radio Rencontre Dunkerque

2009
Interview F
éenose mit Philippe Lacroix über Radiofrequenz-Evolution, Frankreich
Konzert: Afrilu Afrika Festival, Ebertpark Ludwigshafen, Deutschland
Interview Fée
nose auf Regenbogenkanal des rtb in Ouagadougou, Burkina Faso, in der Show double h! Animateur als Macht.
Konzert im Saalbau Gutleut in Frankfurt: black awareness day
Hip Hop Party, Otto-Hahn-Schule in Frankfurt

2008
Konzerte: Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe
Stiftshof in Backnang & Jazz-Schmiede mit Jimas Sanwidi & Band, Düsseldorf
Dub Club mit Louis-Jean & Irie R
ainbows und General Snipe, Berlin
Karneval der Kulturen mit louis-jean & the irie rainbow und general snipe, Berlin
Féenose gewann den Faso Hip Hop Award 2008 als „Bester Rapper der Burkina Faso Diaspora“

2007
Lutherkirche Mannheim, Deutschland
F
éenose und seine Gruppe „Aakouhouni“ (mit Victor und Hamdi) belegen den 2.Platz beim Straßenmusikwettbewerb auf dem Kurpfalzfest, Mannheim
Konzert beim Parkfest im Luisenpark, Mannheim
Interview von
Marthe Dayas für die berühmte französische Website „Afroplurielles“
Afrikatag des Partnerschaftsvereins Ladenburg
Garango mit der Fischlabor-Gruppe
Fée
nose auf Radio Panik in der Show „Jazz my Azz“, Belgien
F
éenose bei Radio France International (rfi) in der Sendung von Claudy Siar „Tropenfarben“

2005
Musikfestival im Remdoogo-Musikgarten in Ouagadougou, Burkina Faso