JEREMIE JOHNSON

Pop-Duo
JEREMIE JOHNSON ist internationales POP-Duo bestehend aus Jeremie Johnson (Singer/Songwriter) aus Dubai und SONKO (Producer/Songwriter). Sie erschaffen Popmusik die in den Songtexten ein Schlaglicht auf einzigartige Geschichtenaus der LGBTTQI+ community wirft, ebenso ist es Ihnen ein Anliegen Menschenrechte im allgemeinen textlich zu verarbeiten.
Die Songs erzählen von den kleinen und den grossen Dingen die uns bewegen.
http://www.jeremiejohnson.com
https://www.youtube.com/c/jeremiejohnson
https://open.spotify.com/artist/6ZfJMG3ZW8N7WcdSCpnuBe
https://www.instagram.com/jeremiejohnsonofficial/

B I O G R A F I E – J E R E M I E  J O H N S O N
Er ist in Dubai geboren und aus einer indischen Familie stammend, hat Jeremie schon mit 13 Jahren auf der Bühne gestanden, und bei Events and Theaterstücken sein Talent bewiesen. Er war als Nachwuchstalent sehr beliebt, auch bei der Royal Family – dem Königshaus von Dubai.
Er wurde seinerzeit Gewinner der Best Of The Best national singing competition in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE). Einige Meilensteine in seiner jungen Karriere waren Auftritte in The Global Teacher Award, Children For Children, The Lion King, The Hunchback of Notre Dame und Shakuntala the Rock Opera.
Mit 16 Jahren lernte er SONKO kennen, einen Berliner Musik-Producer. Zusammen haben sie den Titel „In my shoes“ geschrieben der unter anderem bei der BBC in London Gehör fand. Daraufhin wurde Jeremie zum Finale des The Next Big Thing eingeladen um seine Heimat Dubai mit einem Song zu repräsentieren.
Seither hat Jeremie seine Kraft in Events and Kampagnen in Toronto (Kanada) gesteckt um das Thema „Diversity“ zu unterstützen und zu propagieren. Er arbeitete u.a. mit World Pride, Pride Toronto, YouTube und Louder Than A Bomb Festival.
Er versteht sich als Teil der LGBTQI+ Bewegung, sein Schwerpunkt und seine Mission ist es das Thema der Gleichheit und Gleichberechtigung zu beleuchten, ganz besonders die Situation im Mittleren Osten und in Indien.
Song BE LIKE LATIFA zur wahrscheinlich von Ihrem Vater ermordeten Prinzessin Latifa aus Dubai, die zuvor geflüchtet ist, gefoltert wurde und sich per YOUTUBE an die Welt gewandt hat.Ein Paradebeispiel von Diktatur und Verlogenheit in einem System, welches sie in dem Song beschreiben.
www.freelatifa.comwww.youtube.com/watch?v=04gLLHcszO0

B I O G R A F I E – S O N K O
SONKO arbeitete unter anderem mit Randy Crawford, Shari Belafonte, Fury in The Slaughterhouse, Vassy und Ingrid Arthur und Queen Yahna als Producer, Songschreiber und Tontechniker in den Jahren 2005 bis 2016.
Als Producer gründete er Recording Studios in Hannover, Berlin and Dakar und war für etliche Projekte und Alben mitverantwortlich, so z.B. entdeckte er Fury In The Slaughter House, schrieb die Rockoper LYSISTRATA die in Hannover 1995 für Jahre zum Dauerbrenner wurde.
Er spielte als Studiomusiker für Stars und Newcomer Keyboards, Gitarre und Bass, veröffentlichte 4 Solo Alben mit Instrumentalmusik, der Song „POWERPLAY“ fand seinen Weg in die British New Age charts. Später hat SONKO Filmmusik geschrieben, die bei Arte, Bayerischer Rundfunk, und NDR gesendet wurde und war Mitbegründer der PEPPERMINT PARK Studios, die zum Beispiel MOUSSE T. herausbrachten.
In seinen Jahren in Süd- und West Africa, arbeitete der mit der Welt Bank, dem Goethe Institut und etlichen NGO’s, sowie auch Botschaften. Für das Columbia College of International Arts Entertainment war er als Mentor tätig.
Das Leben und die Situation der Menschen Afrikas sind ein wesentlicher Bestandteil seiner künstlerischen Daseins.