SOL OKARINA

aus Kolumbien
Calypso, Swing, Jazz & Blues
Soca, Cumbia, Rock, Electropop
Siehe auch: www.solokarina.com

Solo-Performance
& Line-up:
Sol Okarina – Kolumbien, voc, cuatro llanero, comp
Sergio Gómez Jokovich – Kolumbien, Kontra-Bass
Carlos Corona – Mexiko, Gitarre

Workshops:
– Sing Away Your Sorrows (SAYS)

– In Chantin Restistance (ICR

Sol Okarina ist integrale Künstlerin, Sängerin, Songwriterin, Performerin, Komponistin und Produzentin. Als Musikkreative kreiert ihr Sound eine originelle Reise durch verschiedene Klanglandschaften, beeinflusst von afro-lateinischen Wurzeln, karibischer und kolumbianischer Musik, sowie elektronischen und zeitgenössischen Klängen.
Sie hat in den Bereichen Produktion und Komposition von Originalmusik für Alben, Spielfilme, Fernsehserien, Webserien, Multimedia, Theater und Lieder (Musik und Texte) für verschiedene kreative Bereiche gearbeitet; sowie Leitung und Produktion von künstlerischen Projekten und kulturellen Veranstaltungen.
Sie war von 2017 bis 2020 Gründerin und erste Leiterin der Women in Music Organization – Colombia.
Im Jahr 2020 ging SOL OKARINA eine Partnerschaft mit dem Global Peace Drive Team ein und startete die Songs4Planet Challenge; eine Initiative, die geschaffen wurde, um eine Stimme zu geben und Möglichkeiten für kommende Künstler:innen und Musiker:innen zu schaffen, die, wie Sol, auch von einem besseren Planeten träumen und erhebende Schwingungen durch Kunst und Musik teilen.
SOL OKARINA 2020 wurde von Procolombia und Ministerio de Cultura unter den 21 herausragenden Unternehmern in Kolumbien als Repräsentant der Musikindustrie und Botschafter der kolumbianischen Musik und Kultur bei der WOMEX 2017, 2020 & 2021 ausgewählt.

Seit Juli 2022 lebt sie in Berlin, Deutschland.

Die Musiker:

Sergio Gómez Jokovich Kontrabass
1973 in Kolumbien geboren, studierte klassischerGitarre und Kontrabass an der Universidad Javeriana, Bogotá, Jazz-Kontrabass an der Universität der Künste (UdK) in Berlin und Master-Studium in Elementare Musikpädagogik (EMP) an der UdK Berlin. Seit 2007 unterrichtet er Kontrabass, E-Bass, Gitarre und Ukulele an der Musikschule „Don Lucerno“

Carlos Corona – Gitarre
Mit 9 Jahren begann er, klassische Gitarre zu spielen und entdeckte bald die 7-saitige brasilianische Gitarre und begann, sie im Jazz und lateinamerikanischer Popmusik einzusetzen und trat in Theatern und Festivals mit kubanischer & brasilianische Musik, Jazz Manouche, mexikanische Son Jarocho, Boleros und europäische Musik auf. Sein erstes Album 2015 „Siete Cuerdas Tapatías“ mit eigenen Kompositionen erhielt die Patenschaft von The Secretaría de Cultura de Jalisco. – Nominierung für das „Beste Jazzkonzert Mexiko 2016“ (Lunas del Auditorio Award) bei beim Jalisco Jazz Festival, auf dem er die Bühne im Teatro PALCCO mit John Beasley, Frost Ensemble, Toktli und Federico Sanchez teilte. Auftritte Premio Nacional del Agave, Teatro Sala Higinio Ruvalcaba, Radio Live Session Solo Jazz (Sara Valenzuela, Radio UdG Guadalajara), Festival Cultural del Grullo, Global Music Stage Berlin, Konzertsaal Syke (2019) u.v.a.